Eine Libellengeburt

Die meisten Libellenarten leben in der Nähe von Gewässern wie Biotopen, Seeufern oder Flachmooren. Diese filigranen Insekten haben einen sehr speziellen Lebenslauf, der sich zu einem grossen Teil unter Wasser abspielt: Die Weibchen legen ihre Eier im Spätherbst auf Pflanzenteile knapp unter der Wasseroberfläche, wo sie überwintern. Im Frühjahr schlüpfen aus ihnen die Larven, die Wassernymphen, welche sich bis zum Herbst im Wasser entwickeln und nochmals überwintern. Im darauffolgenden Sommer kommt es schliesslich zur spektakulären Metamorphose:

Die Wassernymphe, auch Teufelsnadel genannt, kriecht meist in der Nacht an einem Schilfstängel aus dem Wasser empor und klammert sich daran fest. Die Verwandlung kann beginnen.

Im Verlauf des Morgens öffnet sich plötzlich der Nacken der Nymphe, aus der sich die schlüpfende Libelle, die Imago, unter ständig pumpenden Bewegungen aus der Hülle windet. Die vier weissen Fäden dienen als «Sicherheitsgurten».

Die «Sicherheitsgurten» sind nach der Überspannung gerissen und bleiben an der leeren Larve hängen. Die Libelle krümmt sich nach oben und krallt sich fest, damit sich die vier zerknitterten Flügel entfalten und trocknen können.

Nach gut zwei Stunden ist der ganze Spuk vorbei — die durchsichtigen Flügel sind jetzt ganz offen und trocken. Damit ist die Metamorphose beendet und die Libelle ist bereit für ihren Jungfernflug.

Die Abbildung zeigt ein Männchen der Plattbauch-gattung. Die Weibchen dieser Art sind braun gefärbt.

Eine der schönsten einheimischen Libellen ist die Gebänderte Prachtlibelle.

Autor und Fotos: Bert Inäbnit

Mehr zu Wasser – Ein aussergewöhnliches Element

Die Wasserkraftmaschine Mensch

Die Wasserkraftmaschine Mensch Wasser löscht nicht nur den Durst, sondern spielt als Lebensgrundlage und für das Funktionieren des menschlichen Körpers eine entscheidende Rolle. Dr. med. Walter Raaflaub, Buchautor und Arzt für Allgemeine Medizin FMH mit eigener Praxis...

Zahlen und Facts über Wasser weltweit

Zahlen und Facts über Wasser weltweitWasserverbrauch pro Kopf und Tag in Litern (ohne Industrie)Quelle: statista.de.com 2019/20Rund 2,2 Milliarden Menschen haben keinen regelmässigen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 1,42 Milliarden Menschen leben in Gebieten mit hoher...

Makkaroni auf dem Mount Everest

Makkaroni auf dem Mount Everest Wasser siedet in grosser Höhe schneller. Dabei spielt der jeweilige Luftdruck eine Rolle, der die Wassermoleküle mehr oder weniger zusammendrückt. Bei Normaldruck auf Meereshöhe kocht Wasser bei 100 Grad Celsius. Weil der Luftdruck mit...

Eine Libellengeburt

Eine Libellengeburt Die meisten Libellenarten leben in der Nähe von Gewässern wie Biotopen, Seeufern oder Flachmooren. Diese filigranen Insekten haben einen sehr speziellen Lebenslauf, der sich zu einem grossen Teil unter Wasser abspielt: Die Weibchen legen ihre Eier...

Das Saanenland und seine Gewässer

Das Saanenland undseine GewässerSaane/Saanen Über einen Zeitraum von 1000 Jahren entwickelte sich Sanona über Sanuna und Sarina zu Saane. Das Wort soll einen keltischen Ursprung haben und stark, mächtig oder gewaltig bedeuten. Es könnte aber auch aus dem...

Der Burgundersee

Der Burgundersee Gemäss dem Historiker Emanuel Friedli wurden 1887 in der Vanelschlucht Sprengungen vorgenommen, um den Durchfluss der Saane zu verbreitern und zu verhindern, dass es bei Hochwasser zu Überschwemmungen bis in den Grund kam. «Oberhalb von solch engen,...

Exotisches auf dem Hochmoor

Exotisches auf dem Hochmoor Hochmoore, Wässermatten und Sumpfwiesen wurden in den letzten Jahren vielerorts entwässert und drainiert, um mehr Landwirtschafts- und Weideland zu gewinnen. Heute weiss man, dass diese Landflächen, wie das unten abgebildete Sparenmoos...

Unsichtbar: komplexe Wasser kreisläufe unter dem Hallenbad

1972Baujahr 36Mitarbeitende (Teilzeit) 100 000Besuchende im Jahr 2019 25 m x 12,5 mGrösse des Schwimmbeckens 1,2 – 3,4 m3Tiefe des Schwimmbeckens 4650Badewannen Fassungsvermögen: 700m3 = 73 000 l 26 780 m3Wasserverbrauch pro Jahr und 73 m3 = 73 000 pro Tag ...

«Gut gekochtes Essen aktiviert Glückshormone»

«Gut gekochtes Essen aktiviert Glückshormone» Der Gstaader Spitzenkoch Erich Baumer erklärt, was das Sieden im Wasser mit unseren Nahrungsmitteln macht und gibt dazu gleich ein paar Ratschläge.  Erich Baumer, Spitzenkoch und zusammen mit seiner Ehefrau Louise Inhaber...

Wasser – ein aussergewöhnliches Element 

Wasser – ein aussergewöhnliches Element Es gibt zwei wissenschaftliche Hypothesen, wie das Wasser auf die Erde gekommen ist. Erstere besagt, dass unser Planet seit der Entstehungsgeschichte Wasser enthalten habe. Wahrscheinlicher sei aber, dass das Wasser von...