Präsident:
Jonas Wanzenried, 033 748 49 00
praesidium@gewerbevereinsaanenland.ch
Sekretär:
Dr. phil. Markus Iseli, 033 748 88 72
sekretariat@gewerbevereinsaanenland.ch

gewerbevereinsaanenland.ch

«Die Menschen wollen  Geschichten hören und lesen, sie wollen unterhalten und überzeugt werden und darauf müssen wir Gewerbler eingehen.»

Foto: Sven Pieren, Müller Medien AG, Gstaad

Lokale Plattform
für lokales Gewerbe

Im Jahr 1993, also vor 28 Jahren, haben der Gewerbeverein und die Müller Medien AG gemeinsam den ersten «Saaneblitz» herausgegeben. Die Telefonnummern waren damals noch fünfstellig, die Vorwahl im Saanenland war 030 (aber gebraucht hat man sie damals noch kaum) und die Daten wurden von der altehrwürdigen PTT geliefert. 

1993 war das Internet noch in den Kinderschuhen. E-Mail-Adressen und Webseiten suchte man vergebens im ersten «Saaneblitz». Stark vertreten hingegen war schon damals das lokale Gewerbe, und dies ist kein Zufall. Es waren Mitglieder des Gewerbevereins, allen voran Hansueli Hänni, die den Anstoss für das lokale Telefonbuch gaben. Ziel war es, dem Gewerbe, den Vereinen und anderen Organisationen eine bessere Plattform zu bieten, als dies das sonst gängige Lokale Telefonbuch tat. 

So ist der Gewerbeverein historisch stark verbunden mit der Geschichte des «Saaneblitz». Aber nicht nur, was den Projektaufbau und dessen Entwicklung angeht. Schliesslich waren es von Anfang bis Ende Gewerbler, die sowohl von dieser lokalen Plattform profitierten und sie gleichzeitig als Inserenten überhaupt möglich machten. Ein Nachschlagewerk für das Gewerbe, das war der «Saaneblitz». 

28 Jahre später haben sich die Bedürfnisse natürlich verändert. Die Stichworte Internet und Smartphone sagen alles. Viele Betriebe haben einen Internetauftritt, Telefonbücher sind online abrufbar und Google ist nicht mehr wegzudenken. Wer eine Nummer, eine Dienstleistung oder einen Kontakt sucht, greift immer weniger oft zum Papier und immer öfter zum Telefon, das nur noch ab und zu zum Telefonieren verwendet wird.

Vor diesem Hintergrund ist die Weiterentwicklung vom reinen Nachschlagewerk zum Magazin für Gewerbe und Region, wie der Wandel vom «Saaneblitz» zum «Im Fokus» zeigt, sinnvoll und zeitgemäss. Auch für das Gewerbe. Denn in Sachen Kommunikation reicht ein Logo und eine Telefonnummer nicht mehr. Die Menschen wollen Geschichten hören und lesen, sie wollen unterhalten und überzeugt werden und darauf müssen wir Gewerbler eingehen. «Im Fokus» bietet diese Möglichkeit.

Wir freuen uns, dass der «Saaneblitz» nicht einfach ersatzlos gestrichen wurde, sondern eine neue Plattform für das Gewerbe geschaffen worden ist, und sind gespannt, wie sich die Bedürfnisse und Kommunikationsmittel in den nächste 28 Jahren entwickeln werden.

Jonas Wanzenried
Präsident Gewerbeverein Saanenland